Das junge Unternehmen Bayfu hat seinen Schwerpunkt in der Einführung der 5G-Technologie (Bild: Pixabay)

Die Bayfu GmbH hat sich im Hinblick auf das 5G-Ökosystem einen Namen als Newcomer gemacht und wurde kürzlich sogar zu einem der führenden Telekommunikationsunternehmen in Europa ernannt. Lesen Sie mehr über ihre Rolle in der Welt von 5G. 

Die Gründer der Bayerisches Funknetz GmbH (Bayfu GmbH), Christian Wagner und Stefan Wimmer, haben sich erfolgreich auf dem Gebiet der mobilen Kommunikationslösungen etabliert. Das Beratungsunternehmen mit Sitz im bayerischen Kolbermoor im Landkreis Rosenheim wurde sogar im Dezember vergangenen Jahres von einem internationalen Telekommunikations-Fachmagazin ausgezeichnet. Ausgewählt als eines der Top 20 Telekommunikationsunternehmen des Jahres 2021 in Europa, geht das Beratungsunternehmen in das neue Jahr.

Zwar ist das Unternehmen erst seit 2019 in der Branche aktiv, doch ihre Expertise ist bereits jetzt bei Firmen aus unterschiedlichen Branchen gefragt, die Unterstützung bei der Implementierung von LTE- und 5G-Mobilfunktechnologien suchen, so die Gründer. Sie bieten eine Reihe von Beratungsleistungen an, wie die Entwicklung einer maßgeschneiderten Digitalisierungsstrategie und, wie sie selbst sagen, „Orientierung im 5G-Dschungel“.

Anzeige
-
Anzeige
-
Anzeige
-
Anzeige
-

Mehr Flexibilität, Dynamik und Sicherheit mit 5G

Die 5G-Mobilfunktechnologie steht an der Spitze der digitalen Transformation und ermöglicht Lösungen für die vielschichtigen Herausforderungen dieses Jahrzehnts. Zum Beratungsrepertoire von Bayfu gehört auch die Erleichterung der Umwandlung von Unternehmen in ein „5G-Campusnetz“, d. h. in ein geografisch begrenztes, lokales Mobilfunknetz, das an spezifische Anforderungen wie die industrielle Kommunikation angepasst ist.

Das Ziel eines privaten Campusnetzes ist es, Sicherheit und Flexibilität zu gewährleisten, indem es Raum für eine langfristig skalierte Entwicklung und eine hersteller- und anbieterneutrale Evolution schafft. Dank modernster Mobilfunktechnologie (LTE, 5G) und der Nutzung geschützter Frequenzen kann es höchste industrielle Anforderungen (Latenz, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit) in allen Bereichen erfüllen.

Der „5G-Backpack“ als schlüsselfertige Lösung

Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine schlüsselfertige Lösung an, die die Implementierung von 5G nahtlos in den laufenden Geschäftsprozess des Unternehmens erleichtert. Das sogenannte „5G Backpack“ wurde mit Blick auf kleine und mittlere Unternehmen entwickelt. Das 5G Backpack steht für höchste Leistung bei geringster Komplexität und kombiniert 5G- und LTE-Technologien.

Des Weiteren bietet die Bayfu ferngesteuerte Dienstleistungen sowie die Planung und Installation von Funknetzen und die Beschaffung von SIM-Karten an. Von der Schulung von IT-Fachleuten bis hin zur Unterstützung bei der Beschaffung von Lizenzen bei der Regulierungsbehörde begleitet Bayfu Unternehmen auf dem Weg zum eigenen Mobilfunknetzbetreiber.

Ein Kraftpaket in Sachen 5G

Dieses junge Unternehmen stellt sich als Vorreiter bei der Einführung der 5G-Revolution im industriellen Maßstab heraus. Neben der aktiven Mitgliedschaft im 5G-ACIA-Forum hat das Unternehmen auch ein weitreichendes Netzwerk mit Regulierungsbehörden, Verbänden und Universitäten aufgebaut. Mit ihrem Spektrum an Beratungsleistungen bei der Innovation und Entwicklung von 5G-Campusnetzen und anderen Funktechnologien ist Bayfu stolz darauf, vom TelecomTech Outlook Magazin als eines der TOP 20 europäischen Unternehmen ausgezeichnet worden zu sein.