Frank Jablonski

Mein größter Fehler? Ich bin zu schnell bis über beide Ohren in meine eigenen Innovationsideen verliebt ;)

Nach mehr als zwanzig Jahren in unterschiedlichen Rollen arbeitet Frank Jablonski als freier Journalist und Autor. Jüngere Themenschwerpunkte sind unter anderem Digitalisierung, Industrie 4.0 und Blockchain. Mit seiner Agentur mylk+honey – verbindende kommunykation bringt er sich heute zudem in unterschiedlichste Kundenprojekte ein: von Business-Development und Markenbildung über digitale Projekte bis hin zu Videos und Social-Media-Kampagnen begleitet er Industrie-Unternehmen vom ersten Konzept, bis zur detailgetreuen Umsetzung.

In diesen Rollen bringt der 49-jährige seine Erfahrung als Diplom-Ingenieur der Fachrichtung Chemietechnik ebenso mit ein, wie aus verschiedenen leitenden Positionen, zuletzt als Chefredakteur des Branchentitels MM MaschinenMarkt.

Für mehr Informationen besuchen Sie das LinkedIN-Profil oder mylk+honey.

Beiträge des Autors

  • Industrie 4.0 mit Kuka-Roboter

5G-Standalone-Campusnetz für Roboter

Kuka setzt bei der Entwicklung intelligenter Automatisierung künftig auf 5G-Konnektivität (Bild: Kuka) Immer mehr Hersteller von Industrieausrüstung und Automatisierungslösungen setzen in der Produktion und Entwicklung auf 5G-Konnektivität. In Augsburg richtet Nokia jetzt eine Campusnetzlösung mit neuester 5G-Standalone-Technik für den Roboter-Hersteller

Campusnetze, Network Slicing oder PNI-NPN – ein Wegweiser

Gesamtzielmarkt weltweit für 5G-B2B-Anwendungen, Progonosezeitraum 2020-2030 (Bildquelle: ABI Research). Besonders in Verbindung mit Trends wie Industrie 4.0 und der damit fortschreitenden Digitalisierung von Produktions- und Fertigungsprozessen in der Industrie öffnet 5G völlig neue Türen für industrielle Unternehmen. Sie steigern Ihre Effizienz, indem sie

  • Kamerabasierte Spindelüberwachung

Künstliche Intelligenz: Kamerabasierte Spindelüberwachung

Kamerabasierte Spindelüberwachung: Ein Video vom Institut für Produktionstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (Link weiter unten im Text; Bild: Screenshot, YouTube-Kanal KIT) Digitalisierung, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sind einige der Schlagwörter, die industrielle Produktion von morgen einfacher, günstiger und