Verizon Business bietet Unternehmen mit Sitz in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum künftig eine Plattform für private 5G-Netzwerke in Partnerschaft mit Nokia an.

Verizon unterstützt Industrieunternehmen dabei, in ihren Räumlichkeiten private industrielle 5G-Netze aufzubauen, auch als Campus-Netzwerke bekannt. So müssen kritischen Daten nicht über öffentliche Netze übertragen werden. Das neue Angebot setzt auf der Digital Automation Cloud von Nokia auf, einer Private-Wireless-Network-Lösung mit Automatisierungsfunktionen, die den Einsatz von Applikationen über eine webbasierte Schnittstelle ermöglicht.

Die Kooperation mit Nokia ist nicht das einzige Engagement des Technologiekonzerns im attraktiven 5G-Markt:

  • In London betreibt der Anbieter ein 5G-Labor und Produktionsstudio.
  • In Südkorea baut Verizon einen 5G-Roaming-Dienst auf.
  • Gemeinsam mit Microsoft, Cisco, IBM und AWS ist Verizon eine MEC-Partnerschaft eingegangen. Verizon ist darüber hinaus Gründungsmitglied des 5G Future Forum, das die Bereitstellung von 5G- und interoperablen MEC-fähigen Lösungen forciert.
  • Gemeinsam mit Corning und Samsung entwickelt Verizon 5G-mmWave-Lösungen für Gebäude.