Landwirte haben nicht nur in der Erntezeit sehr herausfordernde Arbeitszeiten. Der Einsatz von 5G kann das ändern. Hier der Einsatz zweier Claas-Maschinen im Morgengrauen.  (Bild: CLAAS KGaA mbH)

Die Landwirtschaft steht vor der Herausforderung, die steigende Nachfrage nach Nutzpflanzen und -tieren zu befriedigen und gleichzeitig die gestiegenen Kosten für Betriebsmittel und den Mangel an Arbeitskräften auszugleichen. Angesichts dieser beispiellosen Faktoren wenden sich junge Landwirte und Innovatoren an Zukunftstechnologien, um ihre Probleme zu lösen.

Autor: Guido Voigt

In der Landwirtschaft zu arbeiten, war zu keiner Zeit ein Zuckerschlecken. Zwar ändern sich die Herausforderungen mit den Jahren, doch insgesamt lastet ein großer Handlungsdruck auf den Landwirten. Um diesen Druck zu mildern, richtet sich der Blick der Branche auf neue Technologien: Fortschritte werden vor allem aus den Sparten Automatisierung und Robotik, Viehzuchttechnologie, Präzisionslandwirtschaft und künstliche Intelligenz erwartet.

Anzeige
-

Die Herausforderung der heutigen Landwirte

Die Landwirtschaft ist ein Wirtschaftszweig, der seit Jahrtausenden relativ unverändert geblieben ist. Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der steigenden Betriebskosten ist die Branche jedoch an einem Wendepunkt angelangt. Von den Landwirten wird verlangt, dass sie mehr produzieren als je zuvor, gleichzeitig aber auch die Last tragen, dies auf nachhaltige Weise zu tun und dabei die Sicherheit der Mitarbeiter und die Zufriedenheit der Kunden zu gewährleisten.Viele Maschinenhersteller erfinden die Funktionsweise von Landmaschinen neu, indem sie sich mit ferngesteuerten und raupenmobilen Maschinen befassen. Angesichts des zusätzlichen drastischen Rückgangs der Zahl der Arbeitskräfte war eine der ersten Innovationen, die benötigt wurde, die ferngesteuerte Landtechnik.

Telematik bietet Unterstützung

Technologieunternehmen wie Lantronix haben sich dem IoT zugewandt, um neue Lösungen für die Landwirtschaft zu entwickeln, die auf  Vernetzung basieren. Eine dieser Lösungen sind die Telematik-Gateways der FOX3-Serie.

Diese Gateways werden an landwirtschaftlichen Geräten wie Traktoren, Fahrzeugen und anderen Großgeräten installiert, während Bluetooth LE-Tags an Arbeitsgeräten wie Pflügen, Streuern, Ernte- und Häckselwerkzeugen angebracht werden. Mithilfe von Gateways und Bluetooth-LE-Tags an den Geräten kann der Landwirt die Bewegung und den Standort des Fahrzeugs verfolgen sowie den Fahrer und den Benzinverbrauch überprüfen. All diese Daten werden aus der Ferne erfasst und sicher weitergegeben.

Verwaltung und Verfolgung der Ausrüstung

Durch den Einsatz der Telematik-Gateways der Lantronix FOX3-Serie können Landwirte kosteneffiziente Lösungen für ihre Herausforderungen finden, indem sie ein Online-System zur Verwaltung und Verfolgung ihrer Ausrüstung entwickeln. Sie sind auch in der Lage, ihre Waren schneller und effizienter auf den Markt zu bringen. Diese Technologie hat auch die Herstellung von landwirtschaftlichen Geräten verbessert, indem sie Daten an Hersteller sendet, die nach Möglichkeiten zur Verbesserung der betrieblichen Effizienz suchen.
Weitere Vorteile für Landwirte und Maschinenhersteller durch den Einsatz dieser Technologie:

  • Schnellere Entscheidungsfindung aufgrund der höheren Intelligenz der Daten, die sowohl die Maschinenhersteller als auch die Landwirte sammeln können.
  • Kostensenkung dank der Möglichkeit, die Leistungen der Hauptmaschine und der landwirtschaftlichen Geräte zu dokumentieren, indem Telemetrieeinheiten nur an der Hauptmaschine anstatt an einzelnen Teilen installiert werden.
  • Generierung von Daten über die Nutzung der Geräte, wie z.B. Standort und Zeitrahmen. Dies führt zur Entwicklung neuer Anwendungen und zu einer besseren Verwaltung von Mietgeräten und Inventar.
  • Verwaltung und gemeinsame Nutzung von Daten über das vom Kunden bevorzugte Webportal.
  • Präzisere Bewirtschaftung und verstärkte Feldbewirtschaftung durch Vereinfachung von Logistik, Nachverfolgung und Datenerfassung bei gleichzeitiger Abschaffung von Logbüchern auf Papier.

Alternative Anwendungen in der Landwirtschaft

Die Automatisierung von landwirtschaftlichen Betrieben oder “Smart Farming” wird sich auf Dauer durchsetzen und durch die Nutzung von 5G-Netzwerken weiter beschleunigt. Der Einsatz von IoT-Technologie in dieser Branche wird sich also weiter entwickeln und ausweiten. Die Auswirkungen dieser Konzentration auf neue Technologien in der Landwirtschaft gehen über ein einzelnes Produkt oder eine Funktion hinaus.

Landwirte setzen bereits Technologien wie Roboter und Drohnen ein, um Aufgaben zu erleichtern, die für Arbeiter als banal gelten. Die Automatisierung in der Landwirtschaft trägt auch dazu bei, wichtige Probleme wie den Arbeitskräftemangel zu lösen, indem sie den menschlichen Kontakt bei einigen Aufgaben überflüssig macht.

Die Automatisierung der Ernte hat sich bisher als schwierig erwiesen, da das Erntegut schonend behandelt werden muss. Neue Roboter haben sich jedoch bei dieser Aufgabe bewährt und werden jetzt zur Ernte von Erdbeeren und Äpfeln eingesetzt, ohne die Früchte zu beschädigen.

Drohnen werden sowohl zur Überwachung des Zustands der Nutzpflanzen als auch zum Ausbringen von Düngemitteln und Pestiziden eingesetzt. Dank der von den Drohnen gelieferten Infrarotbilder können die Landwirte Probleme frühzeitig angehen und so möglicherweise kostspielige Probleme vermeiden, die die gesamte Nutzpflanze schädigen könnten.

Für Viehzüchter ist es dank der zunehmenden Datenerfassung einfacher als je zuvor, den Viehbestand zu verfolgen und zu verwalten. Außerdem können sie ihre Tiere dank der verbesserten Ernährungstechnologien und Genetik richtig pflegen und füttern. Einige Viehzüchter statten ihre Tiere sogar mit individuellen, tragbaren Sensoren aus, um ihre tägliche Aktivität zu überwachen und eventuelle Gesundheitsprobleme im Auge zu behalten.

Moderne Gewächshäuser sind ein weiterer Bereich, in dem sich die Technologie durch den Einsatz von LED-Leuchten und automatisierten Systemen weiterentwickelt hat. Diese neuen Komponenten ermöglichen die Schaffung einer idealen Umgebung für das Wachstum von Pflanzen unabhängig von der Jahreszeit und sind ein weiteres Beispiel dafür, wie künftige Technologien die Agrarindustrie verändern.

The Modern-Day Farmer

Obwohl diese Technologien noch recht neu sind, setzen immer mehr Landwirte sie ein, da sie mit dem sich verändernden Klima in ihrer Branche konfrontiert sind. Die moderne Landwirtschaft sieht vielleicht nicht mehr so aus wie die Bauernhöfe unserer Großeltern, aber sie liefert das gleiche Ergebnis, das die Welt dringend braucht: ertragreiche Nutzpflanzen und gesundes Vieh.

Indem wir erforschen, wie die Technologie die Landwirtschaft verbessern kann, können wir einen Weg zu einer nachhaltigeren und effizienteren Landwirtschaft finden. Wenn diese Technologien und Lösungen immer ausgefeilter werden, können wir die Herausforderungen von morgen meistern und gleichzeitig eine Ernte einfahren, auf die die Landwirte von gestern stolz wären.

Guido Voigt ist Director of Engineering bei Lantronix, einem globalen Anbieter von schlüsselfertigen Lösungen und technischen Dienstleistungen für das Internet der Dinge (IoT). Ihr Ziel ist es, ihre Kunden in die Lage zu versetzen, intelligente, zuverlässige und sichere IoT- und OOBM-Lösungen anzubieten und gleichzeitig die Markteinführung zu beschleunigen. Hier erfahren Sie mehr zu Guido Voigt.