The CT router NG 5G supports both 5G standalone (SA) and 5G non-standalone (NSA). (Image: Screenshots, comtime)

Comtime, der deutsche Hersteller von Industrieroutern, hat seinen neuen CT-Router NG 5G vorgestellt. Der Router verfügt über eine Übertragungsrate von bis zu 2 GBit und unterstützt sowohl 5G Standalone (SA) als auch 5G Non-Standalone (NSA). Der Hersteller hebt vor allem die Funktionen zur sicheren Datenübertragung hervor.

Comtime aus Norderstedt bei Hamburg, Deutschland, ist ein langjähriger Entwickler und Hersteller von LTE-Routern für die Industrie. Kürzlich hat das Unternehmen den neuen CT-Router NG 5G auf den Markt gebracht. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, einen leistungsstarken Router für industrielle Ethernet-Netzwerke zu entwickeln. Eines seiner wichtigsten Alleinstellungsmerkmale ist: Die sichere Übertragung sensibler Daten über Mobilfunknetze.

Der CT-Router NG 5G soll sowohl 5G Standalone (SA) als auch 5G Non-Standalone (NSA) unterstützen. Laut einer Online-Technologie-Nachrichtenplattform haben noch nicht alle Mobilfunknetzbetreiber (MNOs) auf 5G SA umgestellt. 5G NSA basiert auf LTE und fügt dem Netz einige, aber nicht alle 5G-Funktionen hinzu, während 5G SA alle Grundfunktionen des neuen Kommunikationsstandards unterstützt.

Sicherer Datentransfer

Der CT Router NG 5G verfügt außerdem über eine integrierte Firewall und VPN-Unterstützung, um die Anwendungen des Nutzers vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Fünf IPSec-VPN-Kanäle sind bereits werkseitig installiert und können auf bis zu 32 VPN-Kanäle erweitert werden. So kann das Netzwerk mit den Anforderungen wachsen, ohne dass zusätzliche Hardware benötigt wird. Die Stateful Inspection Firewall bietet sowohl Intrusion Prevention als auch Denial of Service Protection zum Schutz der Daten im Netzwerk.

Gerade wenn es um die Cybersicherheit geht, spielt auch die Zuverlässigkeit der Geräte eine große Rolle. “Made in Germany” signalisiert, dass geheime Hintertüren nicht zu erwarten sind. Das gesamte comtime Produktportfolio wird in Deutschland nach höchsten Sicherheits-, Datenschutz- und Qualitätsstandards entwickelt, gefertigt und getestet.

Darüber hinaus werden die Gegenstellen über eine 5G-Verbindung schnell und einfach in ein IP-Netzwerk integriert. Sollte 5G nicht verfügbar sein, schaltet das System automatisch auf LTE um. Unabhängig davon, wo sich die Anlage oder Steuerung des Anwenders befindet – die Prozessdaten stehen dem Router-Besitzer an jedem Ort über eine sichere VPN-Verbindung offen.

Der Router verfügt über zwei konfigurierbare Schalteingänge, die den unabhängigen Versand von SMS oder E-Mails auch an mehrere Empfänger ermöglichen. Zwei integrierte Schaltausgänge können über eine passwortgeschützte SMS-Nachricht angesteuert werden. So kann der Anlagenzustand aus der Ferne überwacht und Funktionen geschaltet werden. Die Einbuchung in das Mobilfunknetz erfolgt automatisch mit der Speicherung der PIN.

Technische Merkmale des Routers

  • Unterstützt 5G NR SA (standalone) und 5G NR NSA (non-standalone)
  • UMTS, LTE CAT 20 (Übertragungsrate bis zu 2 Gbps Upload, 300 Mbps Download)
  • Integrierter TCP/IP-Stack
  • Virtuelle Standleitung zur Verbindung von Netzwerken über das Mobilfunknetz
  • Integrierte Firewall
  • IPsec- und OpenVPN-Unterstützung
  • VPN-Fernstart per SMS oder Anruf
  • 4 Port-Schalter
  • Konfigurierbare Ein- und Ausgänge
  • Alarmierung per SMS oder E-Mail direkt über den integrierten Schalteingang
  • Großer Versorgungsspannungsbereich von 10 V DC bis 48 V DC +- 10%
  • Erweiterter Temperaturbereich: -40 °C … 70 °C
  • Integrierter Überspannungsschutz
  • Einfache Konfiguration über webbasiertes Management
  • Montage auf DIN-Schiene
  • Schutzart: IP20

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.