(Bild: Pixabay)

Diverse Verbände und Gruppierungen arbeiten an Industriestandards und Einsatzszenarien von 5G. Die wichtigsten sind 5G-ACIA, AIOTI, 5G PPP, 5G IA und das 5G Lab. Was machen sie eigentlich und wie grenzen sie sich voneinander ab?

5G Alliance for Connected Industries and Automation (5G-ACIA)

Die internationale Organisation 5G-ACIA wurde unter Schirmherrschaft des ZVEI gegründet. Sie thematisiert und bewertet technische, regulatorische und geschäftliche Aspekte in Bezug auf den industriellen Einsatz von 5G. Mitglieder sind beispielsweise Unternehmen aus der Industrieautomation und dem Maschinenbau, aber auch wichtige Player aus der Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche, Hochschulen, Behörden und Verbände.

Alliance for Internet of Things Innovation (AIOTI)

AIOTI ist ein Zusammenschluss wichtiger Akteure der IoT-Industrie. Mitglieder sind Großunternehmen, KMUs und Start-ups, aber auch europäische Forschungszentren, Universitäten, Verbände und öffentliche Einrichtungen. Die AIOTI organisiert sich in Arbeitsgruppen in den generellen Bereichen Forschung und Innovation, politische Fragen und Normen sowie in Arbeitsgruppen, die sich auf aktuelle Themen konzentrieren. Das Bündnis veröffentlicht beispielsweise Berichte zu IoT-Richtlinien und -Standards und erarbeitet detaillierte Empfehlungen für zukünftige IoT-Kooperationen.

Anzeige
-

5G PPP

5G PPP wurde 2013 von der Europäische Kommission zusammen mit der 5G Infrastructure Association (5G IA) im Jahr 2013 gegründet. Diese öffentlich-private Partnerschaft (PPP), arbeitet an Lösungen, Architekturen, Technologien und Standards für die 5G-Kommunikationsinfrastruktur.

5G Infrastructure Association (5G IA)

Die 5G IA ist ein Verband, der sich europaweit für die Weiterentwicklung von 5G einsetzt. Mitglieder dieser globalen Industriegemeinschaft sind Betreiber, Hersteller, Forschungsinstitute, Universitäten, Branchenverbände und KMU. Die 5G IA arbeitet hauptsächlich an strategischen Themen in den Bereichen Standardisierung, Frequenzspektrum, FuE-Projekte, Technologiekompetenz, Zusammenarbeit mit wichtigen vertikalen Industriesektoren. Schwerpunkte sind die Entwicklung von Studien und die internationale Zusammenarbeit.

5G-Lab Germany

Das 5G Lab Germany an der TU Dresden ist ein interdisziplinäres Forschungsteam von über 600 Wissenschaftlern aus 23 Forschungsbereichen. Darüber hinaus sind mehr als 50 Industriepartner am 5G-Lab involviert. Im Fokus stehen Schlüsseltechnologien für die Entwicklung des 5G-Mobilfunkstandards. Die Forschung findet unter anderem in folgenden Bereichen statt: Mikroelektronik und Drahtlose Kommunikation, Netzwerke und Cloud, sowie Anwendungen des taktilen Internets.